Die SS Empire Windrush: Die jüdischen Ursprünge des multikulturellen Britannien

Die „Empire Windrush“ 1948 bei ihrem Eintreffen aus Jamaica in den Londoner Tilbury Docks. Von Andrew Joyce, übersetzt von Luftpost. Das Original The SS Empire Windrush: The Jewish Origins of Multicultural Britain erschien am 12. Juli 2015 im „Occidental Observer“. (Anm. v. Deep Roots: Die Bilder wurden von mir eingefügt, da im Original inzwischen keines … Weiterlesen

Die jüdische Bedrohung

Von Tanstaafl, übersetzt von Deep Roots. Das Original The Jew Menace erschien am 27. Januar 2015 (dem „Internationalen Auschwitz-Gedenktag“) auf Age of Treason. Die große Neuigkeit diese Woche ist, daß die Juden sehr offen und kollektiv als Juden die Regierungen überall, aber besonders in Europa, dazu aufgefordert haben, ihnen Sonderbehandlung zu geben, die Juden zu … Weiterlesen

Die EU-Saatgutverordnung als Vorbereitung einer neuen Hungerwaffe

von Deep Roots   Wie bereits in meinem Einleitungskommentar zu „Das Schwarzbuch des Kommunismus über den Holodomor in der Ukraine“ kurz angesprochen, sehe ich in der von der EU angestrebten Saatgutrichtlinie die Gefahr, daß das nicht bloß einer Profitmaximierung der Saatgutkonzerne dienen soll, sondern auch als Vorbereitung einer neuen Hungerwaffe gedacht ist: Kein europäisches Volk … Weiterlesen

Verbales Gift: Biologische Parallelen für westliche Pathologien

Von Tobias Langdon, übersetzt von Deep Roots. Das Original Verbal Venom: Biological Parallels for Western Pathologies erschien am 15. Oktober 2013 im Occidental Observer. Gestochen, um zu sterben Hier ist ein kurzes und sehr altes Wort: Wespe. Hier ist ein langes und sehr neues Wort: Neuroparasitologie. Trotz ihrer Unterschiede passen die beiden Wörter sehr gut … Weiterlesen

Vielfalt in Outremont

Von Anthony Hilton, übersetzt von Deep Roots. Das Original Diversity in Outremont erschien am 19. Februar 2013 im Occidental Observer. Hier in Outremont, einem Bezirk von Montreal, heizen sich die Dinge zu einer weiteren Episode des „Purim“ auf, während dem unsere Tausenden von chassidischen Juden eine Polterparty haben, bei der Erwachsene sich völlig besaufen und … Weiterlesen

Die jüdischen Ursprünge des Multikulturalismus in Schweden

Von Kevin MacDonald, übersetzt von Deep Roots. Das Original The Jewish origins of multiculturalism in Sweden erschien am 14. Januar 2013 im Occidental Observer. In „Die Kultur der Kritik“ und anderen Schriften habe ich die Ansicht entwickelt, daß Juden und die organisierte jüdische Gemeinschaft eine entscheidende notwendige Vorbedingung für den Aufstieg des Multikulturalismus im Westen … Weiterlesen

Vom Paria zum Heiligen: Baruch Spinoza und der jüdische Lobbyismus in der Wissenschaft

Von Sternbald (Der folgende Artikel stützt sich auf Andrew Joyces vierteiligen, vom 04. bis zum 08. März 2013 in The Occidental Observer veröffentlichten Beitrag zu Baruch Spinoza: Pariah to Messiah: The Engineered Apotheosis of Baruch Spinoza I – II – III und A Postscript on the Acceptance of “Jewish Genius” by Non-Jews). Baruch Spinoza (1632-1677) … Weiterlesen

Die Kultur der Kritik (8): Schluss – Wohin geht es mit dem Judaismus und dem Westen?

Von Prof. Kevin MacDonald, übersetzt vom Verlag libergraphiX. Das Original „The Culture of Critique“ erschien 1998 bei Praeger Publishers (die mir vorliegende Paperback-Ausgabe 2002 bei 1st Books Library [ISBN 0-7596-7222-9]). Zuvor veröffentlicht: Die Kultur der Kritik: Vorwort von Professor Kevin MacDonald Die Kultur der Kritik: Vorwort von Professor Kevin MacDonald zur ersten Paperback-Ausgabe Die Kultur der Kritik … Weiterlesen

Die Kultur der Kritik (7): Jüdische Mitwirkung an der Gestaltung der amerikanischen Einwanderungspolitik

Von Prof. Kevin MacDonald, übersetzt von Deep Roots. Das Original „The Culture of Critique“ erschien 1998 bei Praeger Publishers und die mir vorliegende Paperback-Ausgabe 2002 bei 1st Books Library (ISBN 0-7596-7222-9). Ich erhebe keinen Anspruch auf eine wie auch immer geartete Vergütung für die Verwendung dieser Übersetzung durch den Verfasser, Professor Kevin MacDonald, für eine … Weiterlesen

Töchter Zions: Frauenbonus und Israelbonus bei Literaturpreisen

von Herse Unsere Kulturpolitik ist – wenig verwunderlich für die Leser dieses Blogs – eine Politik der Entkulturalisierung. Was nun wirklich als deutsches Ferment, als unserer eigentlichen Identität angehörig gelten darf (ich nenne Goethe, Schiller, Kleist, Klopstock, Grillparzer, aber viele andere mehr, auch gegenwärtige Autoren, könnte man anführen), versucht diese Politik massiv zu „dekonstruieren“ (ein … Weiterlesen