Tupirano da Hora Lores wird wegen „Reden gegen Juden und Impfungen“ verhaftet – ein christlicher Märtyrer

Der brasilianische Pfarrer Tupirano da Hora Lores predigt seit 2009 in einer pfingstchristlichen Gemeinde in Rio de Janeiro. Wiederholt wurde er von der brasilianischen „Justiz“ belästigt und nun jüngst wegen „Reden gegen Juden und Impfungen“ verhaftet. Auf dem Photo seiner Festnahme trägt er ein T-Shirt mit der Aufschrift „Ich bin nicht geimpft“. Dieser Fall im … Weiterlesen

Die Nazis, der Holocaust, das wundersam geheilte Tier und der Corona-Betrug

Verschiedenen Berichten zufolge haben in Deutschland über etliche Monate Millionen von Menschen an tausendenden verschiedenen Orten gegen die angeblichen Maßnahmen gegen die angebliche Coronavirus-Pandemie demonstriert. Unabhängig davon, ob die Deutschen, wie von manchen postuliert, damit nun Widerstandsweltmeister sind, und unabhängig davon welche Motive und welchen Informationsstand zu den technischen Details und Hintergründen dieses Betrugs die … Weiterlesen

Deutscher Held Gerd Ittner: BRD-Verbrecher werden zur Verantwortung gezogen werden

Der deutsche Held Gerd Ittner wurde von der kriminellen BRD-Justiz aus Portugal in die BRD verschleppt und dort wegen Gedankenverbrechen inhaftiert. Doch sehen Sie sich dieses Video an: Das Wissen, für die Wahrheit zu kämpfen, macht ihn unbeugsam, er sprüht vor Energie. Gerd Ittner ist sich sicher: Die Zeit der BRD-Verbrecher läuft ab, und bald … Weiterlesen

Es tut sich was: „Holocaustverharmloser“ Püschel freigesprochen

Der deutsche Held Hans Püschel hat einen historischen Sieg errungen: Er wurde vom Oberlandgericht Naumburg von der Anklage der Holocaustverharmlosung freigesprochen, obwohl der inkriminierte Text laut welt.de „16 volksverhetzende Passagen“ enthält. Püschel ist ein ehrlicher, aufrichtiger Mensch, der keine persönlichen Nachteile beim Kampf für die Wahrheit und das Vaterland scheut. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Sieg, … Weiterlesen

Das Leben als einzige Lüge – Der Betrüger Elie Wiesel ist gestorben

Der Betrüger Elie Wiesel ist am 2. Juli 2016 87-jährig gestorben und kann nun keine Lügen mehr zum Schaden der Deutschen verbreiten. Wiesel sagte unter Eid aus, die Konzentrationslagerinsassennummer A-7713 sei auf seinen linken Unterarm tätowiert, war aber nicht bereit dazu, die Nummer zu zeigen. Auf Photos, die aufgenommen wurden, als er wegen der Hitze … Weiterlesen

Der Betrüger Joshua Kaufman – Einblick in die Praktiken des Shoa Business

VON CAROLYN YEAGER Vorbemerkung von Sternbald: Dies ist Carolyns dritter Artikel über den erwiesenen Betrüger Joshua Kaufman. Der Originaltitel lautet „Busted: Joshua Kaufman’s claimed Auschwitz number belongs to someone else“ Einige Sätze darin beziehen sich auf Informationen aus den ersten beiden Artikeln; durch den Zusammenhang ist jedoch alles verständlich. Wenn Sie diese Artikel lesen möchten, … Weiterlesen

Muß die Geschichte neu geschrieben werden?

von Ursula Haverbeck Gegen Ende des Jahres 2015 erschienen zwei aufsehenerregende Bücher, welche ein Umdenken in der Geschichtsschreibung herausfordern. Es handelt sich dabei um: Gerard Menuhin, Sohn des berühmten jüdischen Geigers, mit dem Titel Tell the Truth and Shame the Devil. Das Buch liegt bisher nur in englischer Sprache vor, soll aber noch im Frühjahr … Weiterlesen

Verschärfung des jüdischen Totalitarismus aus Angst vor Kontrollverlust

Die Juden nutzen den Holocaust-Mythos, um sich selbst vor Kritik zu schützen und den Weißen Schuldgefühle einzuflößen, damit diese ihre eigene Ausrottung akzeptieren. Glücklicherweise zeigen sich immer mehr junge Menschen trotz der täglichen Propaganda desinteressiert und genervt, wenn sie nicht mit Spott reagieren auf die absurden Geschichten von Lampenschirmen aus Judenhaut, Seife aus Judenfett und … Weiterlesen

Offener Brief an Seine Eminenz Herrn Kardinal Reinhard Marx

Zu den mutigsten unter den wenigen wahrheitsliebenden Menschen im heutigen Deutschland gehört eine alte Dame: Ursula Haverbeck, Jahrgang 1928, die bereits wegen „Holocaustleugnung“ zu Haftstrafen verurteilt wurde – und sich trotzdem nicht zum Schweigen bringen lässt. In dem unten wiedergegebenen offenen Brief an den Münchener Kardinal Marx deckt sie die Verlogenheit der Kirchen auf, die … Weiterlesen

Sorry Mom, I was wrong about the Holocaust

*** *** ***  ***