Welche Erfolgsaussichten hat man damit, dem Teufel gut zuzureden?

https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Ftse4.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.pNTSwbOhnHvzplr4fN0NBAHaE7%26pid%3DApi&f=1

Hans-Georg Maaßen wirkte auf mich zunächst verdächtig. Was sagt es über jemanden, wenn er dazu gelangt, eine Stelle wie die des Präsidenten des „Bundesverfassungsschutzes“ zu bekleiden, einer Institution, deren Aufgabe es u.a. ist, zu verhindern, dass selbstständig denkende Menschen ihre nur auf dem Papier existierenden Bürger- und Menschenrechte wahrnehmen? (Für den Schutz der „Verfassung“ kann es die Behörde offensichtlich nicht geben, denn wir haben ja gar keine Verfassung, sondern nur ein „Grundgesetz für die BRD“.) Normalerweise muss ein Kandidat für ein solches Amt seine Systemtreue bewiesen haben und erpressbar sein, um Erfolg zu haben.

Aufgrund dieser Tatsache bleibt ein gewisses Misstrauen, aber die öffentlichen Wortmeldungen des Herrn Maaßen, seit er 2018 für die Wahrheit einstand, nämlich dass es bei den „Ausschreitungen“ in Chemnitz nicht zu angeblichen „Hetzjagden“ auf Kulturfremde kam, vermitteln den Eindruck, dass es sich um eine integre und wahrheitsliebende Persönlichkeit zu handeln scheint, die auf wundersame Weise das erwähnte Amt bekleidete und seit der erwähnten Äußerung aufgrund ihrer mangelnden Systemkonformität bekämpft wird.

Besagter Herr Maaßen hat nun den Mut aufgebracht, im Netz ein Video des lauteren Prof. Sucharit Bhakdi zu teilen, in dem dieser vor der Zerstörung des Immunsystems durch die angeblichen „Impfungen“ gegen den Covid-Dämon („Divoc“, „Covid“ rückwärts, heißt auf Hebräisch „Dämon“). Gegen die darauf folgende Forderung eines Parteiausschlusses seitens der Systemlinge versucht er sich nun durch einen offenen Brief an seine Partei-„Freunde“ zu wehren.

Mit seinem sicherlich gutgemeinten Einsatz hat Herr Maaßen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit seine soziale und mediale Hinrichtung heraufbeschworen. Der dadurch bewiesene Mut wird aber leider kaum etwas, wenn nicht gar nichts, bewirken (außer, dass er möglicherweise in der nahen Zukunft an „Covid“ sterben könnte). Obwohl Herr Maaßen erkannt zu haben scheint, dass die „Impfungen“ alles andere als eine die Gesundheit schützende Wirkung haben und dass bei dem Wahnsinnsunternehmen, sie jedem Erdenmenschen unter Aufbietung aller Mittel aufzuzwingen, etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann, scheint er noch weit davon entfernt zu sein, die wahren Zusammenhänge zu begreifen. Dementsprechend vergreift er sich im Ansatzpunkt und der Wahl der rhetorischen Mittel. Seine Ahnungs- und Hilflosigkeit manifestiert sich gebündelt in der in dem Schreiben enthaltenen Aussage, „Covid sei eine ernstzunehmende Krankheit“.

Wie falsch, fehlgeleitet und den eigenen Fall besiegelnd diese Äußerung ist, zeigt ein Vergleich: Es ist etwa so, als würde ein Mafiaboss mir sagen, dass ich ihm bekanntlich eine Millionen Euro schulde. Weil ich nur 100 Euro in der Geldbörse habe, prügelt er mich windelweich und droht mir den Tod an, falls ich den Restbetrag nicht umgehend aufbringen kann. Anstatt die Wahrheit auszusprechen, nämlich dass ich diesem Mann überhaupt kein Geld schulde und nach entsprechenden Lösungen zu suchen, um die Situation zu bereinigen, sage ich, es sei ja verständlich, dass er sein Geld zurückhaben möchte, aber er solle doch bitte nicht so rabiat sein und mir ein wenig mehr Zeit lassen. Vielleicht versuche ich ihm auch noch freundlich zu erklären, dass er sich möglicherweise geirrt hat und es sich nur um 10 000 Euro handelt.

Was wären wohl meine Erfolgsaussichten in diesem Szenario, wenn ich mich darauf einlassen würde, ihn durch regelmäßige Zahlungen zu bestechen. Wie wahrscheinlich wäre es, dass er mich trotzdem körperlich misshandelt und umbringt, wenn es ihm gefällt? Und gäbe es ein anderes Ziel für einen freien Menschen mit Gerechtigkeitsbewusstsein, als diesen kriminellen Psychopathen loszuwerden, ohne ihm überhaupt etwas zu zahlen?

Mit anderen Worten: Was Herr Maaßen da versucht, ist, dem Teufel gut zuzureden.

Sprechen wir es deutlich aus: Die Plandemie ist eine auf offensichtlichen Lügen beruhende Vergewaltigung der ganzen Menschheit mit den Zielen, die Mehrheit der Menschen umzubringen und den Rest zu versklaven und zu überwachen. Die Urheber und Ausführenden auf höchster Ebene sind satanische Schwerstkriminelle und Psychopathen, die darunter feige Opportunisten und machtgeile Sadisten, und die Otto-Normal-Menschen, die den Wahnsinn gutheißen und aktiv unterstützen, zumindest erbärmliche Charakterschweine.

Genau dies und nur dies ist die inzwischen durch aufgedeckte Lügen der Regierungen und Medien, das Wissen über die Mordwaffe („Impfstoff“) und ausreichend dokumentierte Todesfälle und schwerste Schädigungen einwandfrei erkenntliche Realität.

Jeder Versuch der Befreiung, der Rettung, des Systemwechsels, der dies nicht unmissverständlich klarstellt, ist so hilflos wie der eingeschüchterte Mensch, der sich von dem Mafiaboss erpressen lässt.

Ein Gesetz der Logik besagt, dass eine Behauptung falsch ist, wenn ein grundlegender Aspekt nachweislich falsch ist. Die Behauptung, „Covid“ sei die Ursache einer „Pandemie“ ist nachweislich falsch, weil es 2020 weltweit keine Übersterblichkeit gab. Jede Diskussion über weitere Details ist damit hinfällig und sogar schädlich, weil sie die Lüge stützt und fortdauern lässt.

In einem lesenswerten Artikel hat das Kollektiv der Speerspitze des Widerstands eine Liste an Beispielen von Aussagen zusammengestellt, die alle letztendlich die Lüge affirmieren:

  • „Omikron“ sorgt für mildere Verläufe und könnte zur Herdenimmunität führen
  • die Impfstoffe wirken nicht so gut, wie kolportiert, die Schutzwirkung lässt schnell nach
  • Kinder sind von Covid nicht betroffen
  • Junge Leute und Kinder haben wenig Risiko, schwer zu erkranken
  • Die Impfung der 5-11 Jährigen ist nicht indiziert
  • ein großer Teil der Covid-Toten starb gar nicht an Covid
  • etc. pp.?

Jede der Aussagen ist sehr gefährlich, weil sie Umkehrschlüsse beinhalten:

  • „Delta“ ist total gefährlich, führt aber nicht zur Herdenimmunität
  • die Impfstoffe haben eine Schutzwirkung, wenn auch keine gute
  • Erwachsene sind von Covid betroffen
  • alte Leute haben ein hohes Risiko, an Covid schwer zu erkranken
  • Die Impfung der Menschen ab 12 Jahren ist indiziert
  • ein kleiner Teil der Covid-Toten starb tatsächlich an Covid
  • etc. pp.

Das hinter dem systematischen Einsatz widersprüchlicher Lügen stehende Prinzip wurde in einem weiteren lesenswerten Artikel der Speerspitze folgendermaßen erläutert:

Die Argumentation geht in etwa so: Wenn ich dir die Wahrheit sage und dich so zum Handeln auffordern will, weiß ich nie, ob du wegen meinen Worten oder wegen der Wahrheit so handelst. Interessiert mich also, ob ich dich kontrollieren kann, muss ich lügen, weil ich dann weiß, dass du auf die Lüge reingefallen bist und ich dich gesteuert habe.

Die Tatsache, dass die Mehrheit der Menschen die Lügen affirmiert, beweist den Satanisten, dass sie die Kontrolle haben. Um noch einmal zu dem Beispiel mit dem Mafiaboss zurückzukehren: Sie beweist ebenfalls, dass die Menschen Angst haben. Der Mann in dem Beispiel affirmiert die Lüge nur aus Angst vor den angedrohten Konsequenzen.

Was sind die Drohungen der globalen satanischen Elite? Grundlegend bestehen sie aus der Zerstörung der weltlichen Existenz und von allem, was Spaß macht und Freude bereitet. Genauso wie bei dem Mafiaboss ist es ein Irrtum zu glauben, man könnte diese Androhungen abwenden, indem man gehorcht. Der Mafiaboss wird dem Opfer trotzdem die Finger brechen und es irgendwann umbringen, und die Geimpften müssen weiterhin Masken tragen, sich testen lassen in den Lockdown – und irgendwann, wahrscheinlich ziemlich bald, müssen sie dann auch sterben. Angst ist ein schlechter Ratgeber.

Alle diese Überlegungen zeigen: Es geht hier nicht um Argumente, und es geht hier nicht um Wahrheit. Deswegen liegt Herr Maaßen leider falsch, so honorig sein Versuch auch ist. Es geht hier um eine Art Magie, genauer gesagt schwarze Magie, und die arbeitet immer mit Angst. Die Satanisten werden nicht besiegt werden, indem man mit Argumenten gegen sie gewinnt und die Massen aufklärt (als wenn die aufgeklärt werden wollten…), sondern indem man ihren Zauberbann bricht. Dass „Covid“ rückwärts „Divok“ („Dämon“) heißt, kommt nicht von ungefähr.

https://images.fineartamerica.com/images/artworkimages/mediumlarge/1/demon-head-moth-simeonov.jpg

Den Bann des Mafiabosses wird man nur brechen, wenn man ihm Paroli bieten kann, z.B. mit entsprechender Bewaffnung, einem sicheren Auftreten und einer von Bande Motorradrockern hinter dem Rücken.

Auch der Bann der Satanisten kann gebrochen werden, aber nur mit einer entsprechenden stärkeren Macht, und die ist Jesus Christus.

Der Spuk wäre sofort vorbei, wenn die Mehrheit der Menschen sich nicht mehr Angst machen ließe und aufhören würde, zu gehorchen und die Lüge zu perpetuieren. Aber die Menschen haben leider Angst, weil sie weltlich sind. Wenn die Lügner mit Krawatte oder weißem Kittel ihnen sagen, dass sie nicht mehr ins Restaurant etc. dürfen und nicht mehr arbeiten dürfen, wenn sie sich nicht „pieksen“ lassen, dann knicken die meisten schon ein.

Der erforderliche Mut, um bis zum Ende zu bestehen, erfordert ein Bekenntnis zu „Freiheit oder Tod“, und um derart den Tod zu verachten, darf man nicht am Leben und an der Welt hängen. Dies ist in dem Wort Jesu enthalten: „Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne und nähme Schaden an seiner Seele? Oder was kann der Mensch geben, damit er seine Seele wieder löse?“ (Matthäus 16,26).

Der weltweit wachsende Protest ist erfreulich, und ich empfehle jedem, der sich dazu motiviert fühlt, spazieren zu gehen. Aber ich würde nicht darauf setzen, dass so das System zum Einsturz gebracht wird. Zum einen agieren noch viel zu viele auf der Ebene „Corona ist ja gefährlich, aber…“ und zum anderen sind die Satanisten garantiert nicht bereit, ihre Pläne aufzugeben und uns übernehmen zu lassen, weil es Proteste gibt. Außerdem wird man sehen, wie sich die Lage verändert und was für einen Effekt das auf die Mehrheit der gegenwärtigen Protestierer hat, wenn die Satanisten ihre weiteren Waffen einbringen, als da wären: Blackout, Versorgungsengpässe, Naturkatastrophen, Krieg, echte Seuchen (nicht durch angeblich im Labor erschaffene „Viren“, sondern durch die vorgenannten Faktoren), Einsatz von Drogen und Chemikalien über das Trinkwasser und durch Chemtrails, Einsatz ihrer über die „Impfung“ implementierten Technologie zur psychologischen Manipulation oder gar Fernsteuerung etc.

Letztendlich wird für jeden Einzelnen entscheidend sein, ob er erkennt, worum es hier wirklich geht, nämlich um einen geistigen Kampf zwischen Gut und Böse, und auf welche Seite er sich stellt. Wenn es noch bedeutend härter wird, als es jetzt schon ist, wage ich auch zu bezweifeln, ob diejenigen, die keinen Rückhalt im Glauben haben, dem Bösen weiterhin widerstehen können. Jesus hat diesen Kampf bereits gewonnen, und das Schicksal Satans ist besiegelt. Für uns ist der Ausgang aber noch offen, da wir Prüfungen bestehen und unsere Gotteskindschaft erringen müssen. Deswegen rate ich jedem, der jetzt Widerstand leistet, seine Beziehung zu Gott und d.h. Jesus zu vertiefen und seine Mitstreiter auf seine hinter allem stehende göttliche Wahrheit aufmerksam zu machen.

https://verbotenesarchiv.files.wordpress.com/2022/01/e291b-jugement_dernier-fraangelico.jpg

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: