Machen Sie sich selbst ein Bild und lernen Sie aus der Geschichte

Wie ich zum vorangehenden Beitrag einleitend anmerkte, ist das Mem vom „mündigen Bürger“, der angeblich selbst schuld sein soll, wenn es ihm schlecht geht, weil er sein „Mandat“ nicht wahrgenommen hat, eine Irreführung (und zudem allzu oft die perfide Taktik von Giftspritzern): Zunächst einmal verfügt die große Masse des Volkes gar nicht über das notwendige Wissen. Desweiteren ergibt sich aus der Kenntnis der wahren Zusammenhänge nicht automatisch die Möglichkeit politischer Einflussnahme, da die Volkssouveränität unserer Demokratie nur eine Illusion ist. Bei vielen tatsächlichen oder vermeintlichen Feinden (so z.B. den Mohammedanern oder den anderen von der jüdischen Hochfinanz manipulierten Staaten – leider sind dies heutzutage praktisch alle!) handelt es sich außerdem um weitere Figuren im großen Spiel des Teile und Herrsche. Trotzdem ist Aufklärung essenziel: Je mehr Menschen die Wahrheit erkennen, desto schwieriger wird es für die JWO-Elite, ihr Spiel voranzutreiben. Wir können zumindest Sand im Getriebe sein, und wenn es die Göttliche Vorsehung will, wird uns möglicherweise erlaubt, den richtigen Moment zu nutzen, so er kommt. Vor dem Hintergrund, dass die geheimen Ränkespieler die Welt abermals in einen verhehrenden Krieg stürzen wollen, ist ein klarer Blick auf die letzte Katastrophe dieser Art, an der angeblich wir Deutschen schuld waren, von grundlegender Bedeutung. Machen Sie sich also selbst ein Bild:

***

Verwandte Artikel:

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: