Es ist Zeit, die Schuldigen zu benennen

Wer ist schuld an dem Attentat in Paris und ganz allgemein an der Gewalt in unseren Städten?

Der Sachverhalt ist an sich ziemlich einfach:

Le-Merchant-20

Die Massenzuwanderung primitiver und tendenziell gewalttätiger Völkerschaften nach Europa und Nordamerika wird von „Linken“, „Sozialisten“, „Kommunisten“ und „Liberalen“ (heutzutage sind dies alle großen Parteien, auch die vom Namen her „christlichen“) vorangetrieben. Hinter all diesen Ideologien stecken seit ihren Anfängen im 18./19. Jahrhundert Juden: Moses Mendelssohn, Karl Marx, Siegmund Freud, Max Horkheimer, Theodor Wiesengrund „Adorno“ etc. Überall halten Juden die Fäden in der Hand: im Bankwesen (bestes Beispiel: Goldman Sachs mit dem Juden Lloyd Blankfein, der „Gottes Werk“ verrichtet), hinter der Regierung der USA (was Namen wie Elena Kagan, Henry Kissinger, David Axelrod, Zbigniew Brzezinski, Paul Wolfowitz, Rahm Emmanuel etc. verdeutlichen) und damit auch hinter der USA-Marionette BRD etc.  Das war schon bei der Französischen Revolution nicht anders und hat sich auch im heutigen Frankreich nicht geändert.

Das Motiv ist simpel: Juden sind immer in die wohlhabendsten Länder der Erde geströmt, um sich dort mit ihrem Händler-, Wucherer- und Intrigantentalent zu bereichern. Als „auserwähltes Volk“ glauben sie, das göttliche Recht zu haben, andere für sich arbeiten zu lassen. Der Auserwähltheitsgedanke schlägt sich in einer rassistischen Ideologie nieder, die eine unerschütterliche Gruppenloyalität und eine unschlagbare Fähigkeit zur Netzwerkbildung gewährleistet. Durch Vetternwirtschaft finden sich Juden schnell an der Spitze jeder fremden Gesellschaft.

Früher wurde dieses Spiel ab einem bestimmten Punkt auch von den arglosesten Opfern durchschaut, und es wurde problematisch für die Juden (wenn sie behaupten, sie werden verfolgt, bedeutet das in Wirklichkeit, dass man sie vor die Tür setzen will). Unter der totalitär durchgesetzten Herrschaft der modernen Ideologien darf man die Unterschiede zwischen Völkern, Religionen und Kulturen nicht mehr benennen, und inmitten von Millionen primitiv-aggressiven dunkelhäutigen Zuwanderern fallen die in Hinterzimmern agierenden Juden zumindest unbedarften Zeitgenossen nicht mehr auf. Durch ihre Holocaustreligion (das griechische Wort „Holocaust“ bedeutet „Brandopfer“ und bezieht sich auf ein alttestamentarisches Ritual, mit dem die Juden sich ihren Gott gewogen machen wollen) stellen sie sich als unantastbare, engelsgleiche Opferlämmer dar.

Das Spiel ging so lange gut, wie noch mehr oder weniger der Friede gewahrt werden konnte, aber es war nur eine Frage der Zeit, bis der mit unterschiedlichsten Völkerschaften angefüllte Hexenkessel explodieren würde.

Hiermit liegt die Antwort auf die Frage vor, wer daran schuld ist, dass in unserem christlichen Abendland, dem kulturell, wissenschaftlich und spirituell fruchtbarsten Erdteil, nun ein Rassenkrieg ausgebrochen ist.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, die Knechtschaft zu durchbrechen und diese Botschaft über alle möglichen Wege zu den Europäern zu bringen, die sich verdutzt die Augen reiben und bemerken, dass sie mitten in einem Krieg sind.

***

Hintergrundinformationen zu den hier kurz umrissenen Zusammenhängen finden sie im Archiv des verbotenen Wissens unter den Kategorien Geschichtswissen, Grundlagen, Judaistik, NWO und Völkerkunde.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: