Die Munition für die mediale Schlammschlacht um die Ukraine besteht aus Lügen

Es erscheint schon lächerlich, wenn man jeden Tag das Gleiche schreiben soll, ohne sich wahrlich am Kopf kratzen zu müssen. Lügen, Lügen, Propaganda, Propaganda und nochmal beides hintereinander, wohin man schaut. Durchforstet man die deutsche Presse, erfährt man sowieso nur Lügen, Annahmen und Ungereimtheiten. Liest man die ukrainische Presse, werden mal diese oder jene beschuldigt, liest man die russische Presse, erfährt man ebenfalls außer Propaganda nichts.

Also kann man doch nur Freunde, Bekannte und Geschäftsfreunde in der Ukraine befragen, was denn eigentlich los ist. Ob dieses oder jenes in der russischen, ukrainischen, deutschen und internationalen Presse geschrieben und gemeldet wird, denn eigentlich stimmt. Heraus kommt was ganz anderes, was so manchen doch nachdenklich werden lassen sollte.

Nehmen wir zuerst die russische Presse. In dieser läuft 24 Stunden seit Tagen, daß in der Ukraine die Faschisten und Nazis regieren. In der deutschen Presse waren es anfangs lupenreine Demokraten, wie Klitschko und Konsorten. In der Ukraine berichtet man, daß Rußland ihnen angeblich den Krieg erklärt hat und daß die Besetzung der Krim ein Angriff sei.

Heute liest sich das aber in den westlichen Medien etwas anders: In der Ukraine regieren jetzt Nazis und Faschisten, und würden beginnen den deutschen Unternehmern die Betriebe zu enteignen. Allerdings möchte man keine Unternehmen direkt nennen.

Heute liest sich das in den russischen Medien so: Man will mit der Putsch-Regierung Gespräche aufnehmen, obwohl der sogenannte “Präsident” nicht anerkannt wird. Aber des Friedens wegen!

Jetzt zielen so ziemlich alle Medien darauf ab, wie brutal doch die Nazis und Faschisten sind, sie haben ihren Stepan Bandera zum Volkshelden gemacht. Sie vergöttern ihn… und die UNO wird nun auch damit konfrontiert, dass man bei den Nürnberger Prozessen nur gefälschte und erfundene Dokumente vorgelegt hat.

Im deutschen Blätterwald der Schmierenpresse wird berichtet, dass die Juden in der Ukraine verfolgt und die Synagogen abgebrannt werden. Es herrsche Antisemitismus pur in der Ukraine.

Nun aber diese Meldung, dass die Israelis IDF-Soldaten auf dem Maidan gebracht haben, die auf Seiten der Svoboda-Partei “kämpften”, weil sie speziell für den Häuserkampf ausgebildet wurden.

Unsere Frage: WAS WIRD HIER GESPIELT?

Ganz einfach: Wir werden für blöd verkauft, gegenseitig aufgehetzt…und wieder einmal hat das Internet einen Krieg verhindert, weil die Wahrheiten doch schneller waren, als die allgemeine Lügenpresse berichten konnte. Hier auch einen Dank an alle Forenbetreiber und Blogger…denn die haben mit ihren Informationen bisher Schlimmeres verhindern können. Auch wenn hier und da riesengroße ENTEN unterwegs waren.

Aber zurück zu den eigenen Informationen. Nach Befragen einiger Geschäftsfreunde kann klar und deutlich gesagt werden, dass eine Enteignung deutscher Unternehmen eine frei erfundene Sache ist…und sich ganz in die Reihe der gesammelten Märchen von den Gebrüdern Grimm einfügt. Nichts ist wahr.

Freunde berichten, dass sich immer mehr Menschen der Svoboda-Partei anschließen, nicht um eine faschistische Politik zu machen, sondern um die Sicherheit in den Dörfern und Städten aufrecht zu erhalten. Ein großes Problem stellt nämlich die Entlassung vieler Gefängnisinsassen dar, welche kriminell und schwerkriminell waren und wieder sind. Diese müssen erst wieder eingefangen werden. Und schon sind wir bei der nächsten Sache, nämlich den Bränden von Regierungs- , Gerichts- und Bankengebäuden. Die Vernichtung und Verbrennung  der dortigen Akten. Hier war die Svoboda-Partei ganz sicher nicht beteiligt, sondern im Gegenteil, man versuchte zu verhindern. Kriminelle und zumeist überschuldete Personen, welche vielleicht eine Zwangsversteigerung bekommen hätten, haben gezielt solche Verwaltungen angegriffen und die dort aufbewahrten Akten verbrannt oder entwendet. Daher wurde im Laufe der Zeit die Selbstverteidigungsbrigaden aufgebaut, um Ordnung zu schaffen.

Was die Krim betrifft, kann soviel gesagt werden, daß das Stationieren und das Ausrücken russischer Truppen als notwendig angesehen wird – von den Ukrainern und den Russen!!! Sie erkennen, dass dadurch keine Unruhen oder gar Gewalttätigkeiten entstehen. Meldungen von Übergriffen oder gewaltsamen Auseinandersetzungen entbehren entweder jeglicher Grundlage oder sie werden propagandistisch von der einen oder anderen Seite aufgebaut. Das hier auch mal Worte des Unmuts von Einheimischen fallen, ist doch logisch.

Fazit:

Ganz Europa kann auf Rußland gar nicht verzichten! Wie auch? Gleichrecht nicht die Ukraine! Scheint das alles nur ein Spiel zu sein, das in Wahrheit mit den nationalen Strömungen in GANZ Europa zusammenhängt? Wir wissen, dass die Europäische Union finanziell am Ende ist. Schulden werden nur noch mit Schulden und Schulden und Schulden bezahlt. Wer halbwegs Mathematikkenntnisse hat, versteht das. Die Ukraine war so oder so am Ende – sie hätte also eine Finanzspritze in jedem Fall benötigt…nur wer sie gewährt, war noch die offene Frage: Rußland, EU oder USA!

Vielleicht sagte man sich: Inszenieren wir etwas und sehen, wie die Völker reagieren. Derjenige hat gewonnen, der die besten Argumente vorbringt. Bedenkt, im Frühjahr sind EU-Wahlen, wir brauchen keine nationalen Parteien in Brüssel, die unseren Anspruch auf Europa und die Welt ruinieren werden. Inszenieren wir ein Aufblühen des Faschismus und ziehen die Neonazis – oder Nationalen –  weltweit durch den Dreck… damit ist allen geholfen. Den Russen, den Europäern, den Amis und den Israelis!

Schon können sie gegen alles Nationale vorgehen.

Interessant ist nämlich, wie die deutsche Presse auf einmal die Kurve kriegt. Nun blasen ALLE ins selbe Horn wie Rußland und nicht nur die deutsche Presse! Die Welt weiß doch, dass die Krim russisches Territorium war/ist und das Chruschtschow die Krim nur im Alkoholrausch der Ukraine gegeben hat. Die Welt weiß auch, dass die Ukraine die Krim Rußland angeboten hat, als Jelzin an der Macht war, dieser aber entgegnete, dass sie weiterhin ein Bestandteil der Ukraine sein soll und dass damit das Vertrauen auf ewig gilt!

Das ganze Schauspiel geht definitiv gegen die Selbstentscheidung der Völker. Dieses Schauspiel soll die Souveränitäten der Völker vollständig dem rothschildschen Plan der finanziellen Unterjochung dienen. Nicht mehr nicht weniger! Die Hetzjagd auf die nationalen Parteien ist eröffnet!

Denken Sie mal in Ruhe darüber nach!

..

von Ubasser (Quelle: Morbus Ignorantia; Lektorat durch Sternbald)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: